Im Sommer in die Sauna?

24. Mai 2022

Im Sommer freiwillig Schwitzen? Klingt ungewöhnlich, ist aber sehr wohltuend. Denn regelmäßiges Saunieren stärkt den Stoffwechsel und das Immunsystem.

Regelmäßige Auszeiten in der Sauna mit Familie oder Partner sind Gold wert. Und das auch im Sommer. Was viele nicht wissen: Die Hitze an einem heißen Sommertag unterscheidet sich ganz klar von der Hitze, die wir in einer Sauna erleben. Während die Wärme in der Sauna eher trocken ist, enthält die Luft im Freien eine hohe Feuchtigkeit. Wer selbst bei warmen Außentemperaturen weiterhin in die Sauna geht, profitiert von vielen Vorteilen für die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden.

Ist Saunieren im Sommer gesund?

Sommer Sauna
Sauna – auch im sommer.

Saunieren im Sommer macht nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für ein Erfrischungsvergnügen zwischendurch. Der Unterschied zwischen dem Schwitzen in der schwül-heißen Sommerluft und der Sauna ist nicht nur die Trockenheit, vor allem der Wechsel von Wärme und eiskalter Abkühlung verstärkt den gesundheitlichen Effekt.

Organismus trainieren

Ein weiterer Grund, warum man auch im Sommer saunieren sollte, ist die Regelmäßigkeit. Denn bei regelmäßigen Saunagängen das gesamte Jahr über wird der Organismus auf die Hitze trainiert. Der Kreislauf stabilisiert sich, die Blutgefäße werden erweitert und die Muskulatur entspannt sich. Am besten ein bis zweimal pro Woche, empfiehlt der Balneologe Prof. Karl-Ludwig Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung in Bad Elster beim Bayrischen Rundfunk.

Immunsystem stärken

Ein weiterer Vorteil: Wir gewöhnen uns an die hohen Temperaturen, sodass sich die mittlerweile fast tropischen Sommer in Deutschland besser aushalten lassen. Wer also manchmal mit Kreislaufproblemen bei schwüler Hitze zu kämpfen hat, sollte regelmäßiges Saunieren genießen. Außerdem wird so das Immunsystem getärkt. Denn in der Sauna geht Körperkerntemperatur nach oben, für den Körper ist das wie ein sehr leichtes Fieber. Weil das für den Körper ein Zeichen für eine Erkrankung ist, wird das Immunsystem sofort aktiviert. So lernt der Körper durch das saunieren, das Immunsystem schnell in Gang zu bringen.

Stoffwechsel ankurbeln

Durch das Schwitzen scheidet der Körper viele Stoffe aus, die er nicht mehr braucht. So wird die Haut gereinigt. Dafür sollte man sich nach der Sauna halt abduschen. Das steigert auch die Durchblutung insgesamt, was gut für das Herz-Kreislaufsystem ist.

Viel Trinken ist im Sommer wichtig

Um das Schwitzen zu unterstützen, ist es ratsam, vor dem Saunabaden reichlich Flüssigkeit – idealerweise Tee oder Wasser – zu sich zu nehmen, ebenso in längeren Pausen zwischen den einzelnen und nach dem letzten Saunagang. Es ist wichtig, den Wasserverlust wieder auszugleichen.

Am schönsten ist das gemeinsame Saunieren zuhause. Ob die eigene Sauna im Inneren des Hauses ihren Platz findet oder im Garten richtet sich ganz nach dem persönlichen Belieben. Doch gerade im Sommer hat die Sauna im Freien für viele einen besonderen Charme. Und diese kann man sogar online bestellen, und sie kosten weniger, als man vielleicht denkt.

Ähnliche Beiträge:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen