Rezept: Topinambur-Rosenkohl-Gratin

5. Januar 2024

Obwohl die etwa walnussgroßen Rosenkohlknospen zu den kleinsten Mitgliedern der Kohlfamilie zählen, sind sie wahre Vitamin-C-Bomben. Zudem sind sie reich an Mineralstoffen wie Eisen, Kalium, Kalzium sowie Magnesium. Auch das Wurzelgemüse Topinambur zeichnet sich durch gesunde innere Werte aus. Mit seinem leicht nussigen Geschmack stellt es eine kalorienarme Alternative zu Kartoffeln dar und wird sogar als Diabetiker-Kartoffel bezeichnet, da sich der enthaltene Ballaststoff Inulin kaum auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. I

In Kombination sorgen Rosenkohl und Topinambur für einen wahren Vitamin-Boost gleich zu Jahresbeginn. Für die Zubereitung des Gratins ist eine Schmorpfanne ideal.

Topinambur-Rosenkohl-Gratin
Topinambur-Rosenkohl-Gratin, hier einer Pfanne von Traub Braisers. Quelle: pr/ STAUB

Für 6 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 65 Minuten

Zutaten für das Topinambur-Rosenkohl-Gratin:

500 g Topinambur
200 g Rosenkohl
2 Zehen Knoblauch
30 g Butter
30 g Mehl
200 g Schlagsahne
200 ml Milch
½ TL gemahlene Muskatnuss
100 g geriebener Parmesankäse
6 Zweige Thymian
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Topinambur gründlich waschen und Rosenkohl putzen. Topinambur und Rosenkohl in feine Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Für die Béchamel, Butter in einem Stieltopf schmelzen und Mehl einrühren. Knoblauch, Sahne und Milch unter Rühren nach und nach dazugeben. Die Béchamel aufkochen lassen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Topinambur und Rosenkohl mit Parmesankäse und Thymian in eine Schüssel geben und vermengen. Die Béchamel darüber verteilen. Die Mischung in einen Bräter geben und im vorgeheizten Backofen circa 40-50 Minuten backen.

Ähnliche Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen