Tebodont-F: Mundspülung mit Teebaumöl

26. Oktober 2021

Teebaumöl verwende ich schon recht lange, seit kurzem zum ersten Mal als Mundspülung. Dass Mundspülungen neben dem täglichen Zähnebürsten sinnvoll sind, liegt auf der Hand: nur so erreicht man Stellen, wo Bürste oder Zahnseide nicht hinkommen.

Tebodont
Foto: Alexander Krivitskiy/ Unsplash

Besonders sanft zu Zahnfleisch und Zahnschmelz sollen Produkte mit original  Teebaumöl sein. Deshalb habe mich mit in der Apotheke Tebodont-F Mundspülung gekauft, das gibt es aber auch online.  Die ist mit 12,50 Euro sicherlich nicht das günstigste Produkt, die 400 ml Packung ist mit rund 15 Euro deutlich günstiger und empfiehlt sich. Die Stärke liegt in den Blättern des Teebaums, sie enthalten eins bis zwei Prozent ätherisches Öl und wirken antibakteriell, entzündungs- und plaquehemmend.

Die Tebodont-F Mundspülung ist also nicht nur sehr natürlich, sondern gibt auch ein wunderbar frisches Gefühl nach dem Zähneputzen.

Tebodont

Mundspülung: diese Inhaltsstoffe sind enthalten

Was unter dem Namen Mundspülung verkauft wird, , hat meist verschiedene Inhalts- und Wirkstoffe. Daher hier ein kleiner Überblick für mehr Klarheit.

Viele kosmetische Mundspülungen enthalten Alkohol – und zwar nicht zu knapp. Dieser kann bis zu 30 Prozent ausmachen. Er ist zur Desinfektion und Konservierung gedacht. Diese Produkte sind für Kinder und auch „trockene Alkoholiker“ nicht geeignet. Einen Blick auf die Flasche lohnt sich also!

Frischer Atem mit Minze

Um einen frischen Atem zu verleihen und somit ein besseres Gefühl, enthalten viele Mundwässer Pfefferminz oder Menthol. Sie können kurzfristig Gerüche verdecken. Die Ursache ist jedoch größtenteils die bakterielle Nahrungszersetzung. Daher tragen diese Produkte in keiner Weise zu einer effektiven Mundhygiene bei.

Fluoride & Co.

Gern genommene Wirkstoffe, die Plaque reduzieren sollen, sind beispielsweise Zinnfluorid und Aminfluorid. Fluoride im Speziellen wirken außerdem kariesprophylaktisch und stärken den Zahnschmelz. Dier Wirkstoff ist auch in Zahnpasta enthalten.

Medizinischer Wirkstoff Chlorhexidin

Der Inhaltsstoff Chlorhexidin ist in Form einer Mundspülung und als „Chemiekeule“ bei der Anwendung gegen Bakterien in der Mundhöhle bekannt. Der Wirkstoff tötet Bakterien ab, bekämpft Plaque und lindert so Zahnfleischentzündungen. Der chemische Wirkstoff verfärbt jedoch auf Dauer Zähne und Zunge, kann das Geschmacksempfinden beeinträchtigen und das natürliche Ökosystem im Mund zerstören.

Tebodont Mundspülung – Natürlich wirksam mit Teebaumöl

Als effektive und sanfte Alternative haben sich Wirkstoffe aus der Natur bewährt: Salbei, Fenchel, Anis und original australisches Teebaumöl. Besonders das Teebaumöl – in Tebodont Mundspülung,  gibt es hier online.  – ist u.a. als Mundspülung zur Intensivpflege wie auch zur Prophylaxe geeignet, ohne den Mundraum zu verfärben oder negativ in die Mundflora einzugreifen. Es enthält ein bis zwei Prozent ätherisches Öl und wirkt antibakteriell genauso wie 1entzündungs- und plaquehemmend.

Warum eine Mundspülung?

Zahnbürste und Zahnpasta werden täglich mindestens zweimal ganz selbstverständlich eingesetzt. Mundpflege ist aber mehr als Zähneputzen. Bakterien im Mundraum können nämlich nicht nur Karies, sondern auch entzündliche Beschwerden an Zahnfleisch und im Rachenraum auslösen. Das Zahnfleisch ist dann gereizt, empfindlich und schmerzt.

Empfindliches Zahnfleisch behandeln

Hier kann eine spezielle Mundspülung – zum Beispiel Tebodont, erhältlich hier online.  – helfen: Sie enthält original australisches Teebaumöl und somit ein bis zwei Prozent ätherisches Öl. Mit der Lösung können Zähne, Zahnfleisch und Zahnzwischenräume schonend umspült werden. Sie wirkt dabei nachweislich antibakteriell2, gegen Pilzbefall2, entzündungs- und plaquehemmend1 sowie kariesprophylaktisch. Die antiseptische Wirkung kann entzündliche Beschwerden an Zahnfleisch und im Mund und Rachenraum vorbeugen und behandeln. Auch kleine Verletzungen und schmerzhafte Aphthen können so schonend behandelt werden.

Die Mundspülung enthält weder Konservierungsmittel noch Alkohol und ist für Diabetiker und Kinder ab 6 Jahren gut geeignet. Die Spüllösung verfärbt1 auch bei täglichem Gebrauch die Mundhöhle nicht und ist eine wirkungsvolle Alternative zu Mundspülungen mit chemischen Wirkstoffen.

Tipp: Der Einsatz von Zahnseide oder Zahnseidesticks hilft zusätzlich, um die Zahnzwischenräume gründlich zu reinigen. Zahnseide mit Teebaumöl macht die Prozedur besonders angenehm: Im Kontakt mit Speichel quillt sie zu einem flauschigen Faden auf.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen