Was ist neu im Bereich Streaming Service?

9. August 2023

Ein Streaming-Service ist ein Online-Dienst, der es ermöglicht, verschiedene Arten von digitalen Inhalten, wie z.B. Videos, Musik, Spiele oder sogar Live-Übertragungen, über das Internet zu konsumieren, ohne sie vorher herunterladen zu müssen. Von unterhaltsamen Gaming-Sessions über inspirierende Musikauftritte bis hin zu interaktiven Workshops und virtuellen Events – Inhalte gibt es viele. Neueste Entwicklungen im Bereich Streaming Service zeigen, wie die Branche wächst. 

Kurz erklärt: Was ist ein Streaming Service?

Ein Streaming Service ist ein Online-Dienst, mit dem Internetnutzerinnen und Nutzer unterschiedliche Medieninhalte über das Internet, auch OTT genannt, konsumieren. Zu den Inhalten zählen Filme, Fernsehsendungen, Musik und Videos, aber auch Podcasts oder Vodcasts. Ein Streaming Service stellt den Content so bereit, dass dieser nicht heruntergeladen werden muss. Der Content wird in Echtzeit übertragen.

Dazu benötigt man eine stabile Internetverbindung und ein Gerät – wie einen Computer, ein Smartphone, ein Tablet oder einen Smart-TV –, um auf die Inhalte zuzugreifen. Hier müssen User nicht auf Downloads warten, sondern konsumieren die Inhalte live.

Welche Streaming-Services gibt es?

Einige Beispiele für populäre Streaming-Services sind:

  1. Video-Streaming: Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Hulu und YouTube bieten Abonnenten Zugang zu einer großen Auswahl an Filmen, TV-Serien und anderen Videoinhalten.
  2. Musik-Streaming: Dienste wie Spotify, Apple Music, Amazon Music und Google Play Music ermöglichen Nutzern den Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek von Musiktiteln, die sie online abspielen können, ohne sie herunterladen zu müssen.
  3. Gaming-Streaming: Plattformen wie Twitch und YouTube Gaming ermöglichen es Gamern, ihre Gameplay-Sessions live zu übertragen, während Zuschauer in Echtzeit zuschauen können. Dienste wie Google Stadia bieten auch Cloud-Gaming an, bei dem Spiele gestreamt werden können, ohne sie auf dem eigenen Gerät zu installieren.
  4. Live-Streaming: Verschiedene Plattformen erlauben es Nutzern, Ereignisse in Echtzeit zu übertragen, sei es persönliche Vlogs, sportliche Veranstaltungen, Konzerte oder Konferenzen. So gibt es für viele Sportarten eigene Streaming Services.

Unterschied: VOD Streaming Service und Livestream Service

Video-on-Demand-Streaming (VoD) und Livestreaming sind zwei verschiedene Arten von Streaming-Diensten. Sie unterscheiden sich in ihrem Ansatz und ihrer Funktionsweise. Bei VoD handelt es sich um eine Methode, bei der vorab aufgezeichnete Medieninhalte, wie Filme, Fernsehsendungen oder Videos, über das Internet gestreamt werden. Nutzerinnen und Nutzer wählen aus einer Mediathek von verfügbaren Inhalten aus und konsumieren diese zu einem beliebigen Zeitpunkt. Bei VoD-Service ist es möglich, zu pausieren, zurück- und vorzuspulen. Beispiele sind Netflix, Amazon Prime oder Disney+.

Beim Livestreaming hingegen werden Ereignisse oder Inhalte in Echtzeit über das Internet übertragen, während sie stattfinden. Beispiele hierfür sind Sportveranstaltungen über Gaming-Sessions bis hin zu Konzerten und Nachrichtenübertragungen. Das Publikum verfolgt das Geschehen in Echtzeit, es hat aber keine Kontrolle über die zeitliche Wiedergabe. Livestreaming-Dienste sind zum einen die Social-Media-Portale und zum anderen extra dafür entwickelte Software Services.

Neueste Entwicklungen bei Streaming Services

E-Sports und Gaming-Streams, waren ursprünglich mal die Szenen, die Livestreams am meisten genutzt haben. Die Historie der Streaming Media war und ist immer eng an aktuelle Medientrends angeknüpft. Heute ist Livestreaming so weit verbreitet, dass grundsätzlich es in allen Lebensbereichen zum Einsatz kommt, um live Inhalte zu senden. Heute setzen beispielsweise Unternehmen, Content Creators, Institutionen, Politiker, Journalistinnen, Künstlerinnen und viele mehr Livestreams ein. Virtuelle oder hybride Events oder Konferenzen sind fest etabliert.

Die sozialen Plattformen und die Streaming Services wachsen und bieten ständig erweiterte Funktionen an. So unterstützt der Podcast-Service Spotify nun vermehrt Videos. Außerdem sind immer kürzere Videos im Kommen, das zeigte der Online-Videomarkt-Report 2023. Multistreaming, also das Streamen gleichzeitig auf mehreren Endzielen, wird immer beliebter. Dabei ist mobiles Livestreaming besonders einfach im Handling für einzelnen Personen.

Aktuell ist Künstliche Intelligenz weiter im Aufwind und das hat auch Einfluss auf den Bereich Streaming Service.

Professioneller Streaming Service

Für komplexe Vorhaben braucht es meistens einen professionellen Streaming-Service mit vielen Funktionen. Profi-Tools wie Contentflow bieten unter anderem Live Clipping, White Labeling, moderierte Chats, Multistreaming und noch einiges mehr an.

Wer maximal flexibel sein und langfristig Livestreaming-Projekte umsetzen möchte, setzt sich am besten mit einer Profi-Software auseinander. Kommt dann noch die Produktion hinzu, lohnt es sich, beides aus einer Hand umsetzen zu lassen.

Erfahrungen aus der Praxis

Gaming-Streams, E-Sports, Konzertstreams, Workshops, Mitarbeiterversammlungen, Unterrichtseinheiten, Podcasts, Talkshows, Sportübertragungen, virtuelle Messen und Tagungen sowie Konferenzen, Fitnesskurse, Reiseberichte, Spendensammlungen … die Liste der möglichen Vorhaben ist fast unerschöpflich. In den letzten Jahren konnten viele Dienstleister und Veranstalter Erfahrungen in den verschiedensten Livestream-Bereichen sammeln.

Ähnliche Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen