Website-Icon Elvata

Wohen, aber mobil bleiben – Mobile Home von Coodo

Ein coodo ist ein flexibles, mobiles und funktionales Heim in modernem Design, das an allen möglichen Plätzen und in allen möglichen Landschaften aufgestellt, erlebt und genossen werden kann.  Dahinter verbirgt sich ein modulares Schnellbaukonzept, entwickelt in Deutschland von der Firma “LTG Lofts to go”.

Die vom Boden bis zur Decke hochwertig verglaste Front ermöglicht ein grenzenloses Raumerlebnis. Natürlich lässt sie sich anhand des integrierten Falt-und-Schiebesystems zum Außenbereich hin weit öffnen.

Viele Anwendungen

Besonders überzeugen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der über 30 coodo Variationen: Für Businesszwecke, als exklusive Gartenlounge, Ausstellungsraum oder Wochenenddomizil.

coodo. Foto: pr

Elemente der Innenausstattung können vom Kunden ausgewählt und variiert werden. Das ganz persönliche coodo Wohn- oder Arbeitserlebnis kann somit, entsprechend den eigenen Ansprüchen seiner zukünftigen Bewohner, individuell mitgestaltet werden.

coodos werden mit viel Detail- und Handarbeit in Serie gebaut, an Standorten in Europa und Asien. Einfache Module gibt es ab rund 10.000 Euro, bis zu 269.000 Euro, je nach Größe und Ausstattung.

Mobile Home von Cabin Spacey

Ein weiter Anbieter von Mobile Homes ist Cabin Spacey aus Berlin. Hier sind verschiedene Modelle verfügbar, etwa die Cabin One. Diese ist, wie alle Modelle, aus nachhaltigem Holz bezugsfertig ausgestattet. Dazu gehört eine Fußbodenheizung und Panoramafenster, Elektro- und Sanitärinstallation und Badezimmer. Preislich kostet die Cabin One rund 75.000 Euro. Mit einer Einbauküche oder einer Solaranlage kann die Cabin erweitert werden.

Die mobile Version verlassen