Website-Icon Elvata

Wie man Hautläsionen los wird

Man schaut in den Spiegel und bemerkt eine unschöne Veränderung an der Haut. Ob Warzen, Pigmentflecken, Stielwarzen oder Talgdrüsenhyperplasien: Solche – meist gutartigen – Hautläsionen können in jedem Alter auftreten und werden oft als sehr störend empfunden. Doch wie wird man sie los?

Ein neues Verfahren nennt sich “CellFX-Verfahren”. Es beseitigt solche Hautmängel gezielt und zuverlässig, während das gesunde nicht zelluläre Bindegewebe (Kollagen & Elastin) geschont wird. Das Verfahren basiert auf der neuen, patentierten Nano-Pulse-Stimulation (NPS)-Technologie und nutzt ultraschnelle Energieimpulse, um zelluläre Hautläsionen zu entfernen.  Nach ein bis zwei Behandlungen kann die Haut ihr natürliches Aussehen zurückgewinnen.

Das Besondere an der neuen Technologie ist, dass diese zellspezifisch und nicht thermisch wirkt. Es befasst sich daher mit der Ursache der meisten gutartigen Läsionen, den Zellen, und verringert dabei das Risiko einer Vernarbung. Während die “schlechten” abnormen Zellen beseitigt werden, bleibt das “gute” nicht zelluläre Bindegewebe (Kollagen & Elastin) im umliegenden Bereich verschont.

Hautläsionen entfernen. Foto: Pulse Biosciences

“Für unsere Patienten, die mit schwierigen und lästigen Hautläsionen zu kämpfen haben, bietet das neuartige CellFX-Verfahren lebensverändernde Möglichkeiten”, sagt Dr. med. Afschin Fatemi, Gründer der S-thetic Gruppe und Facharzt für Dermatologie mit Schwerpunkt Dermatochirurgie und ästhetischer Medizin. “Diese unerwünschten Hautmakel können in jedem Alter und überall im Gesicht oder am Körper auftreten und das Selbstbewusstsein unserer Patienten stark beeinträchtigen. Da Läsionen wie Warzen und Talgdrüsenhyperplasien aus Zellen bestehen, können wir mit dem CellFX-System nur die geschädigten Zellen behandeln und so das Risiko einer Narbenbildung minimieren, die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens der Läsion verringern und einen besseren Heilungsprozess fördern.”

Im Gegensatz zu anderen Methoden wie Vereisen, Hitze oder chemischen Anwendungen werden Hautläsionen in jeder Tiefe innerhalb des Behandlungsbereichs erreicht und die Ursache der Hauterkrankung an der Wurzel gepackt. Dadurch kann das Risiko eines erneuten Auftretens einer Läsion minimiert werden. Außerdem sorgt die Erneuerung der Hautoberfläche und das unbeeinflusste nicht zelluläre Bindegewebe für ein natürliches und gesundes Aussehen.

Die mobile Version verlassen